Besuch auf der Mutter-Kind-Station

Heute waren wir im öffentlichen Krankenhaus Befelatanana in Antananarivo. Dort hat uns Frau Telina, die vor Ort zuständige Sozialassistentin, einen Überblick ihrer aktuellen Sozialfälle verschafft. Ein Fall war ganz besonders herzzereissend.Eine 32 jährige, behinderte Frau wurde gestern eingeliefert und hat per Kaiserschnitt ein Frühchen zur Welt gebracht. Das Baby befindet sich noch auf der Intensivstation. Die Mutter, welche laut psychologischem Gutachten auf dem geistigen Stand eines zweijährgen Kindes ist, versteht überhaupt nicht was geschehen ist. Das Schlimmste und auch schockierende daran ist, dass dieses Kind durch eine Vergewaltigung gezeugt wurde! Die Familie kann weder den Kaiserschnitt, noch die nötigen Medikamente für Mutter und Kind bezahlen, da sie selber sehr arm sind. Wir haben für heute alles nötige für die Beiden besorgen können. Morgen werden wir dann wieder nach Ihnen sehen, und hoffen, dass wir der Familie in dieser schwierigen Situation helfen können.

Wöchnerinnen (1) Wöchnerinnen (2) Wöchnerinnen (3) Wöchnerinnen (4) Wöchnerinnen (5) Wöchnerinnen (6) Wöchnerinnen (7) Wöchnerinnen (8) Wöchnerinnen (9) Wöchnerinnen (10) Wöchnerinnen (11) Wöchnerinnen (12)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>