Frauenförderung

Frauenförderung

Es gibt viele Frauen, die ganz auf sich alleine gestellt sind, aber keinen finanziellen Mittel zur Verfügung haben. Sie haben keine Familie, der Mann ist verstorben /verschwunden oder Sie haben Ihren Partner verlassen aufgrund häuslicher Gewalt. Sie haben keine schulische Bildung und oftmals auch nie einen Beruf erlernt.

Diese Frauen sind nicht in der Lage, sich eigenständig zu versorgen. Sie leben auf der Straße und müssen sich teilweise sogar von Müll ernähren. Sie haben kein Geld um sich Nahrung, Kleidung oder ein Dach über dem Kopf leisten zu können. Eine medizinische Versorgung ist für sie unerreichbar.

So helfen wir:
Diese Frauen erhalten durch unsere Zusammenarbeit mit den örtlichen Nonnen die Möglichkeit, einen Beruf zu erlernen. Sie werden zum Beispiel als Näherinnen ausgebildet. Sie erlernen das Flechten von Binsen-, Bast- und Sisalfasern zur Herstellung von Taschen oder Hüten. Auch das Stricken wird Ihnen beigebracht. Außerdem bekommen die Frauen einen medizinische Versorgung.

Die Frauen erhalten so die Chance einen Beruf auszuführen und sich somit selbstständig versorgen zu können. Sie erhalten die Möglichkeit endlich auf eigenen Beinen zu stehen und unabhängig leben zu können.

Die Produkte, wie zum Beispiel Taschen, Hüte, Decken und Kleidung, welche während dieser “Lernphase” entstehen, werden vor Ort verkauft. Dadurch versuchen wir, dass sich dieses Projekt zu einem gewissen Teil selbstständig finanzieren kann.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema…